Categories
Uncategorized

Was bedeutet Liebe eigentlich?

Was versteht man unter dem Begriff Liebe?

Liebe ist neben Traurigkeit und Angst eines der stärksten Gefühle, die wir fühlen können. Wir können uns selbst, die Familie, Dinge (Hobbys, Natur, Tiere) lieben, für wohltätige Zwecke handeln und religiös lieben. Wenn wir an das Wort “Liebe” denken, fällt uns als Erstes die romantische Verbindung ein: Liebe als Partner. Es gibt unzählige Gedichte und Filme über sie, Literatur- und Liedtexte, Zitate und berühmte Sprüche. Durch bestimmte Symbole (wie das Herz) können wir die Bedeutung direkt erkennen. Wir trafen die Liebe ursprünglich in der Schrift. Wenn ein älteres Paar Händchen hält, sehen wir die Liebe verkörpert auf der Straße. Aber was bedeutet Liebe eigentlich?

Was bedeutet Liebe genau?

Es gibt keine universelle Antwort auf dieses Phänomen. Denn wenn Sie hundert Personen fragen, erhalten Sie möglicherweise hundert verschiedene Antworten. Zum Beispiel erläuterte Platon: „Liebe ist eine schwere Geisteskrankheit.“ Der Dramatiker Euripides antwortete: „Von allen Krankheiten ist Liebe die gesündeste.“ Bertold Brecht, sagte zur Liebe: “Liebe ist ein Wunsch zu geben anstatt zu empfangen”. Wie man also bemerkt, gibt es unzählige Empfindungen für dieses Thema und jeder spürt es auf seine eigene Art und Weise.

Ein extremes Gefühl

Die Definition eines Dudens von Liebe lautet wie folgt: “Ein starkes Gefühl, angezogen zu werden; ein starkes Gefühl, das auf Emotionen für [nahe Menschen] beruht.” Daher muss Liebe nicht immer physisch sein, sondern kann auch auf spirituellen Gefühlen beruhen.

Die meisten von uns träumen von einer großen Liebe. Nur eine kleine Anzahl von Menschen wird sie erleben. Es ist nicht ungewöhnlich, dass wir mehrmals im Leben Liebe erfahren. Wenn Sie besteht, kann Liebe uns dazu bringen, “Bäume zu entwurzeln” und glücklich zu werden. Liebe kann aber auch anders empfunden werden. Sie kann uns ebenso stark leiden lassen. Das Ganze so sehr, dass wir in Liebeskummer wirklich traurig sind, so stark, dass wir denken, dass Liebe überhaupt nicht existiert. Manchmal verlieren wir auch den Glauben an die Liebe. Wie man also sieht, kann Liebe noch weitere verschiedene Emotionen herbeirufen, definitiv eine Emotion, welche nichts für schwache Nerven ist.

Aber woher weißt du, dass du dich nicht nur in jemanden verknallt bist, sondern ihn wirklich liebst?

Verknallt oder Verliebt? Wo ist der Unterschied?

Wenn wir den Schmetterling in unserem Bauch spüren, können wir nicht mehr essen und wir können kaum klar denken. Man vermisst sich so lange wie die andere Person nicht da ist. Wenn wir tatsächlich den Verstand verlieren, können wir sagen, dass wir verliebt sind, doch ab wann Lieben wir wirklich?

Die amerikanische Anthropologin Professor Helen Fisher studierte Liebe in den frühen neunziger Jahren und war eine der ersten Wissenschaftlerinnen, die vermutete, was im Gehirn der Liebenden passiert: die Freisetzung von Botenstoffen Noradrenalin, Dopamin und die Induktion von Wehen (kombinierte Hormone) sorgt für eine ähnliche Wirkung wie Drogen und das eigene Empfinden verändert sich. Wir brauchen weniger Schlaf und unser Sexualtrieb wächst.

Studien haben gezeigt, dass Liebe und Verliebtheit neurologisch unterschiedlich sind.
Eine Verliebtheit sorgt im Anfangsstudium häufig dafür, dass wir alles andere Rundum vergessen, das passiert bei einer länger bestehenden Liebe nicht mehr. Eine Studie von Bianchi-Demicheli und Stéphanie Ortigue aus dem Jahr 2016 ergab, dass tiefe und intime Liebe in unserem Gehirn aus mehreren Regionen besteht. Wissenschaftlich gesehen unterscheidet eine Verliebtheit sich also von Liebe.

Wahre Liebe? Wie fühlt es sich eigentlich an?

Aber wie erkennen wir Liebe, abgesehen von allem neurologischen Wissen, als Gefühl? Was ist, wenn Sie nach vielen Jahren der Beziehung selten Schmetterlinge in Ihrem Magen fühlen? Wann können wir ganz fest “Ich liebe dich” sagen?

Liebe ist eine unabhängige Kraft mit vielen Namen wie Vertrauen, Wertschätzung, Respekt, Ehrlichkeit, Toleranz, Loyalität, um nur einige Fälle zu nennen. Unsere Erfahrungen bestimmen schlussendlich unsere spätere Interpretation der Liebe.

Vorher werden wir über uns selbst nachdenken und fühlen, damit wir Liebe wahrnehmen können. Auf diese Weise müssen wir Selbstvertrauen gewinnen und unsere Liebe erkennen. Das klingt zwar ziemlich kompliziert, aber sobald es so weit ist, wird man es wissen! Wenn wir jemanden lieben, werden wir ihn in auf Augenhöhe begegnen, ihm Raum geben und daran interessiert sein, Lösungen für (Beziehungs-) Probleme zu finden. Sicherlich lässt sich mit so wenigen Sätzen eine Beschreibung für die Liebe nicht aufstellen.

Daran erkennt man, ob man liebt!

Lassen Sie uns klar sein: Liebe ist anders als sich verliebt zu fühlen. Dies erfordert Zeit und Sorgfalt und ist ein langwieriger Prozess. Nicht ohne Grund wird Liebe auch Arbeit genannt. Klingt das romantisch? Nein, aber dafür sehr realistisch. Wir können verschiedene Liebessprachen sprechen und haben unterschiedliche Bedürfnisse. Folgendes ist wichtig, um eine stabile Beziehung aufrechtzuerhalten:

  • Geborgenheit auch nach mehreren Jahren einer Beziehung
  • Die Zärtlichkeit nicht aus dem Auge verlieren ist sehr wichtig
  • Gegenseitiger Respekt, Motivation und Anerkennung für die geleistete Arbeit
  • Ziele und Kompromisse halten die Beziehung am Laufen
  • Das A&O ist Vertrauen, wenn kein Vertrauen herrscht, kann eine Beziehung langfristig nicht funktionieren.

Trifft alles davon zu, kann man dann von Liebe reden? Nein, so einfach ist das dann doch nicht. Eine Beziehung ist eine Situation, ein Zustand, kein Gefühl wie Liebe. Daher sollte man zwischen einer Beziehung und Liebe nochmals differenzieren. Allerdings kann dies auf eine gute Beziehung zurückzuführen sein. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, in solch einem Bereich gibt es viele weitere Bereiche zu differenzieren. Über Liebe lässt sich bekanntlich auch Streiten, denn jeder fühlt liebe auf seine eigene Art und führt liebe auch auf seine eigene Art durch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *