Categories
Uncategorized

Woran erkennt man eine glückliche Beziehung?

Es gibt verschiedene Aspekte eine glückliche Beziehung zu erkennen. Jedoch sind die Faktoren nicht für jeden Menschen oder für jede Beziehung gleich. Es kommt immer darauf an, was von beiden Partnern von der Beziehung erwartet wird. Werden diese Erwartungen erfüllt, fühlen sich die Partner wohl in ihrer Beziehung und können Konflikte beilegen oder Kompromisse finden kann in den meisten Fällen von einer glücklichen Beziehung gesprochen werden.

Was gehört zu einer glücklichen Beziehung

Für die meisten gehört zu einer glücklichen Beziehung Vertrauen. Vertrauen zwischen zwei Menschen ist etwas Wundervolles. Denn man glaubt daran, dass der jeweils andere Aufrichtig und Wahr handelt. Diese Bindung zwischen Menschen ist einmalig und geht mit einer Reihe an positiven Eigenschaften und Gefühlen einher. Wer sich gegenseitig vertraut, kann sich viel geben. Vertrauen schweißt zusammen und gibt den Partnern ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Klar, wer sich wohlfühlt und seinem Partner Dinge anvertrauen kann, sowie ihm Vertraut, wenn er zum Beispiel alleine unterwegs ist, muss sich keine Sorgen machen. Man kann sich entspannen und genießt den Rückhalt.

Stützen sich die Partner gegenseitig?

Zum Rückhalt zählt neben Vertrauen auch Akzeptanz zum Partner. Komische Macken oder Scham können die Beziehung belasten. Sind diese Dinge offen ausgesprochen bzw. bekannt und nimmt man sich so an wie man ist, kann das einer Beziehung nur guttun. Neben der Akzeptanz zum Partner spielt auch die Akzeptanz des eigenen Selbst eine große Rolle. Wer mit sich selbst und dem Partner im reinen ist, kann lange miteinander glücklich sein.

Streit gehört dazu

Eine glückliche Beziehung bedeutet nicht, dass man nicht mal aneinander geraten kann. Ganz im Gegenteil. Der Konflikt gehört ebenso dazu, wie die Liebe. Doch wie man mit diesen Konflikten umgeht, ist der Key einer glücklichen Partnerschaft. Streit ist normal und gesund. Sich mitzuteilen, seine Bedürfnisse klar zu machen und aufzuzeigen, was einen stört, gehört zum eigenen Glück dazu. Doch hier spiele viele Faktoren eine Rolle. Wie wird gestritten, hören sich die Partner gegenseitig zu und werden die jeweils anderen Standpunkte verstanden? Kann man sich in seinen Partner hineinversetzten und akzeptiert auch andere Standpunkte? Egal, ob laut oder leise. Das wichtige ist, dass die Partner auch wieder zueinander finden können. Denn es geht nicht immer darum, seinen Standpunkt durchzusetzen. Häufig sind die richtigen Kompromisse oder auch einmal ein Zurückstecken wichtig. Die Balance ist ein wichtiger Punkt. Eine ausgeglichene Partnerschaft sucht sich immer einen Mittelweg.

Das Gefühl und das Miteinander

Macht die andere Person einen glücklich und was tut man selbst, um den Partner Glücklich zu machen? Gibt man ihm das Gefühl geliebt zu sein, hilft ihm Hindernisse zu überwinden oder sagt ihm einfach mal wie gut er in der neuen Hose aussieht? Hier sind es die Kleinigkeiten, die den Flow für die Beziehung vorgeben. Zusammen lachen und zusammen weinen zu können ist ein großer Schritt für viele Menschen. Doch ist man dazu imstande, kann eine Partnerschaft daran nur wachsen. Sich gegenseitig Komplimente zu machen klingt zwar nach nicht viel. Doch gerade über einen längeren Zeitraum nehmen solche Kleinigkeiten häufig ab. Wer sich dies jedoch beibehalten kann, ist auf einem guten weg eine lange und glückliche Beziehung zu führen.

Was sich liebt, das neckt sich

Hinter dieser Aussage steckt etwas mehr, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Hier ist wieder die Balance und das richtige Maß, das A und O. Doch sich selbst und den anderen nicht zu ernst zu nehmen kann eine ganz hervorragende Technik sein, seine Beziehung erfüllend zu gestalten. Die Beziehung zu gestalten kann verschiedene Ebene haben. Ob sich Gegensätze anziehen? Vielleicht. Jedoch gilt ebenso: gleich und gleich gesellt sich gern. Welche Alltagspsychologie man nun für sich anwenden möchte sei dahin gestellt. Doch was kann man daraus lernen? Dass es wichtig ist, sich zusammen Zeit zu nehmen und ebenso Hobbys oder Zeiten zu finden, in denen man etwas Distanz hat oder sich nicht in jedes Lieblingsthema des anderen hinein fuchsen muss. So entsteht ein Harmonisches miteinander, in dem beide Partner genügend Zeit für sich sowie für den Partner einräumen. Zu einer glücklichen Beziehung gehört also ein bisschen von allem. Liebe, Streit, Sex, Sehnsucht. Alles in einem handelbaren und einfachen Rahmen. Ohne große Zwänge und mit einer guten Portion Vertrauen. So, dass beide Partner nicht nur glücklich sind, sondern auch etwas von der Beziehung haben. Zum Beispiel Rückhalt und Akzeptanz. Diese unterschiedlichen Aspekte einer Partnerschaft können eine glückliche Partnerschaft ausmachen. Das Empfinden dafür ist natürlich in jeder Beziehung unterschiedlich und es gibt keine allgemeine Formel für die perfekte, glückliche Beziehung. Trotzdem sind die angegebenen Punkte ein guter Indikator für eine erfolgreiche und lange Partnerschaft. Wer sich selbst daran erinnert, dem Partner Zeit zu schenken, egal ob es für ein Kompliment ist, ein Abendessen oder ein Ausflug ins Grüne, wird merken, dass die Beziehung daran wächst. So ist es natürlich auch mit etwas Distanz. Sich Auszeiten voneinander zu nehmen ist ebenso wichtig. Außerdem ist gemeinsames Lachen und Spaß ein großer Punkt für eine glückliche und erfüllte Beziehung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *